Schon in der Schule bekommt der Mensch eingeflößt, dass Fehler negativ sind. Schüler dürfen keine Fehler machen, wenn sie gute Noten haben wollen. Somit lernt der Mensch nicht, die richtigen Schlüsse aus den Fehlern zu ziehen.

Fehler im Unternehmen kosten im schlimmsten Fall Geld, doch man wird Fehler niemals vermeiden können. Das bedeutet, Unternehmen, Abteilungen und Mitarbeiter, müssen einen konstruktiven Umgang mit Fehlern erlernen.

Den Fehler erkennen und anerkennen

Den Fehler zu erkennen, ist nicht schwer, ihn allerdings anzuerkennen fällt nur den Wenigsten leicht. Wir Menschen hassen es, unsere Irrtümer einzugestehen, doch das ist nun mal der erste und wichtigste Schritt. Auch das Scheitern muss erlernt werden.

Dem Fehler auf den Grund gehen

Stellen Sie sich diese 4 Fragen:

  • Wo liegt der Ursprung des Fehlers?
  • Welche Möglichkeiten hätte ich gehabt diesen Fehler zu umgehen?
  • Wie kann ich es verhindern diesen Fehler erneut zu begehen?
  • Was lerne ich aus diesem Fehler?

Schreiben Sie sich die Antworten dieser Fragen auf, so verankern sich die Lehren daraus.Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fehler erneut begangen wird, sinkt um ein Vielfaches.

Rufen Sie sich diese Lehren ins Gedächtnis

Nehmen Sie sich Ihre Fehler-Liste vor Projekten zur Hand und verinnerlichen Sie diese. Stellen Sie sich die Frage: „Welche weiteren Fehler und Probleme können auftauchen und wie können wir diese vermeiden?“ So verschwenden Sie nicht wichtige Zeit mit den kleinen Problemen sondern können Ihren Fokus auf die großen Problemfragen legen.

Raum für Fehler

Die Angst Fehler zu machen, hindert die Kreativität und Produktivität im Team. Ihr Team muss Fehler zulassen, darf diese nicht bestrafen und muss stets motivierend hinter Ihnen stehen. So wird ein positives Lernklima geschaffen.

Machen Sie Fehler!

Fehler sind unsere größten Lehren im Leben. Bevor der Mensch laufen lernt, fällt er tausende Male. Je mehr Fehler Sie machen, desto mehr Schlüsse können Sie daraus ziehen, um erfolgreicher und produktiver zu werden. Lassen Sie sich nicht unterkriegen, sondern ziehen Sie mehr Motivation daraus.

“Success consists of going from failure to failure without loss of enthusiasm.” — Winston Churchill

In unserem Teamtraining ziehen wir bei nicht gelösten Trainingsmodulen die meisten Schlüsse. In einer gemeinsamen Feedback-Runde wird mit dem Team folgendes erörtert: Was ist gut gelaufen? Was hätte besser laufen können? Was kann in der Kommunikation verbessert werden? Wie können wir noch effizienter planen? Das gelernte wird vor jeder weiteren Station wiederholt, damit das gelernte sofort in die Praxis umgesetzt wird. Dadurch verstärken wir diesen Lerneffekt und fordern die Gruppe dazu auf, dieses Verhaltensmuster auch im Alltag anzuwenden.

Viel Erfolg beim Scheitern!